Warum ciao sofa?

Während der Gründungsphase wurde ich immer wieder gefragt, warum ich als Marke ciao sofa gewählt habe und nicht meinen eigenen Namen.

Die italienische Lebensart ist ein Teil von mir – auch wenn ich Hanseatin bin. Nicht nur als Touristin kenne ich Italien, sondern auch den Alltag dort. Während meines Studiums hatte ich das Privileg, an der Universität in Venedig studieren zu können. Der Aufenthalt gab mir die Möglichkeit, mit den Italienern den Alltag mit allen Sinnen zu genießen – im vollumfänglichen Wortsinn.
Täglich hörte ich ein wohlklingendes Ciao als Begrüßung – beim Bestellen eines Cappuccino mit einem kleinen Gebäckstück in der Bar und zur Verabschiedung. Daran erinnerte ich mich als ich meine Marke definierte.

Ciao sofa spiegelt genau das wider, worum es bei einem leistungsfähigen Gehirn geht: Ruhephasen und Bewegung – hin zum und weg vom Sofa. Entspannung ist für die Funktion des Gehirns ebenso elementar wie die Bewegung des Körpers: Ciao sofa.

Gesundheit beginnt im Kopf

Ciao, ich bin Patricia und ich helfe Dir, bis ins hohe Alter geistig vital und gesund zu bleiben.

Es gibt unzählige Mythen über das Älterwerden, die Du vielleicht auch kennst oder sogar selbst glaubst:

  • Mit Mitte 20 beginnt der geistige Verfall.
  • Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr.
  • Für Sport bin ich mit 70 zu alt.

Zwischenzeitlich konnte von Wissenschaftlern nachgewiesen werden, dass unser Verhalten einen Einfluss auf unsere Zellbiologie hat. Bereiche im Gehirn, die für Erinnerung und Lernen zuständig sind, produzieren täglich neue Zellen. Um das Wachstum dieser Gehirn- und Nervenzellen zu fördern, sollten wir unser Gehirn regelmäßig mit neuen Impulsen aktiv halten.

Dein Gehirn ist wie ein Muskel trainierbar, der immer wieder zusätzliche Reize benötigt, um zu wachsen. Sei es durch eine neue Bewegung, Tätigkeit, ein Lebensmittel oder eine neue Sprache. Allein Dein Lebensstil ist entscheidend, wenn es um den Verlust der mentalen und physischen Fähigkeiten im Alter geht.

Unser Gehirn ist der Dirigent, unser Körper das Orchester

Als ich in Folge einer Handoperation mehrere Wochen ausschließlich meine schwächere linke Hand nutzen durfte, erlebte ich einen AHA-Moment: Bis auf wenige Bereiche konnte ich die linke Hand gleichwertig verwenden – und ich kann es bis heute.

Mich persönlich fasziniert, dass unser Gehirn als einziges Organ ein Leben lang umbaufähig ist. Durch neue Erfahrungen entstehen neue Verknüpfungen im Gehirn. Du kannst jederzeit damit beginnen, die Selbstheilungskräfte Deines Gehirns und Deines Körpers zu stärken und Schritt für Schritt gesünder zu leben. Alles, was das Gehirn aus seiner Routine aufwachen lässt, ist ein neuer Reiz:

  • moderate, regelmäßige Bewegung
  • abwechslungsreiche, gesunde Ernährung
  • Entspannung oder mentales Training

Freude an der Sache und die Integrierbarkeit in Deinen Alltag sind wesentliche Faktoren, um etwas regelmäßig zu tun. Probiere eine exotische Speise oder ein unbekanntes Gewürz aus, lerne Tanzen oder höre einen Podcast zu einem noch unbekannten Thema. Führe als Rechtshänder die Zahnbürste, die Maus oder das Messer beim Frühstück mit der schwächeren Hand.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen